Winterwanderung: Parkplatz Hinterbrand

Der kürzeste und beliebteste Aufstieg zum Dr. Hugo Beckhaus, beginnt beim Parkplatz Hinterbrand (gebührenpflichtig).

Von dort aus führen zwei Wege zum Beckhaus, einmal gibt es einen Wanderweg (Einstieg gegenüber vom WC) und die Forststraße (Einstieg gegenüber der Bushaltestelle). Für eine Wanderung empfehlen wir auf jedenfall sich für den Wanderweg zu entscheiden.

Von dort aus führt ein schöner Wanderweg durch die verschneiten Wald.

Von unten kommt Euch ein weiterer Weg dazu – hier könnt Ihr beim Abstieg noch einen Abstecher zum Brandkopf machen.

Bei der nächsten Kreuzung habt ihr die Wahl … übrigens die Straße von links ist die vorher beschriebene Forststraße

übern Speicherweiher (Weg A)

entweder ihr entscheidet Euch für den etwas längeren Weg vorbei am Speicherweiher mit traumhaften Blick auf den Watzmann und das Berchtesgadener Tal.

Dazu müsst Ihr den Weg rechts nach unten wählen – dann den Weg bis zum Speicherweiher folgen.

Achtung ihr befindet Euch mitten im Skigebiet auf der Skipiste!

Am Speicherweiher angekommen, genießt den Blick bevor es dann am anderem Ende vom Weiher links rauf geht.

Anschließend geht es gleich links in den Wald rein – diesen Weg folgt ihr bis Ihr bei der Mittelstation ankommt.

Von dort aus sieht ihr schon auf der rechten Seite das Dr. Hugo Beckhaus.

Dieser Weg ist auch ein Teil vom Winterwanderweg der Jennerbahn.

direkter Weg (Weg B)

Oder ihr wählt den kürzen, direkten Weg gerade rauf aufs Beckhaus,

dazu müsst Ihr den Weg geradeaus den kleinen Anstieg weiter gehen.

Jetzt kommt Ihr an der Krautkaserhütte vorbei (hier findet die Zeitmessung für die Rennen statt).

Ihr geht geradeaus weiter auf die Mittelstation der Jennerbahn zu. Hier könnt Ihr dann rechts vom Gebäude weiter gehen.

Unter der Bahn durch und dann seht Ihr schon unser Beckhaus.

Der letzte Anstieg ist noch zu bewältigen und schon habt ihrs geschafft. Wir warten schon mit einem Glühwein oder am kühlen Bier auf Euch.


Unser Tipp:

Wenn Euch der direkte Anstieg von der Mittelstation zum Beckhaus zu steil ist, könnt Ihr die Forststraße noch weiter nach hinten gehen. Ihr kommt dann mal an einem Stein mit dem Logo des Nationalparks vorbei, hier gehts links in den Wald rein – dort führt ein kleiner Weg direkt rauf aufs Beckhaus. Doch Achtung – hier empfehlen wir Trittsicherheit und keine Kinderwägen!


Ausrüstungsempfehlung:

  • Wanderstöcke
  • Spikes für die Wanderschuhe (da teilweise Vereisung möglich)

Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben, es wurde nach Besten Gewissen und Wissen erstellt.

Scroll to Top